Erneuerung Sozialräume & Hygieneschleuse Molkerei

Für ein deutsches Molkereiunternehmen (Herstellung von Käse, Frischkäse, Milchfrischprodukten, Magermilch- und Molkepulver) mit ca. 400 Mitarbeitern haben wir bestehende Sozialräume mit speziell für den Kunden konstruierten und gefertigten Edelstahl-Garderobenschränken (603 Stück), Edelstahl-Wäscheausgabefächern (366 Stück) und Edelstahl-Brotzeitfächern (232 Stück) unter Verwendung von innovativen chipgesteuerten Onlineschlössern ausgestattet.

Außerdem wurde wir mit der Planung und Ausstattung einer Hygieneschleuse im Zugangsbereich zur Produktion für ca. 200 Mitarbeiter je Schicht beauftragt. Die Beschreibung der Hygieneschleuse finden Sie hier.

Projektbeschreibung & Besonderheiten Sozialräume:

  • Die in unreine und reine Bereiche aufgeteilten Sozialräume wurden mit  Schwarz- und Weiß-Spinden sowie Wäscheausgabe- und Brotzeitfächern mit zentral gesteuerten und überwachten Onlineschlössern ausgestattet, die Bedienung der Onlineschlösser erfolgt über die Zeiterfassungs-Chips der Mitarbeiter.
  • Zur möglichst effektiven Ausnutzung des vorhandenen Raumes wurde auf personenbezogene Spinde für die Straßenkleidung verzichtet, die Schwarz-Spinde werden über die personenbezogenen Zugangschips der Onlineschlösser und Terminals automatisch den einzelnen Mitarbeitern einer Schicht zugeordnet (Spinde für Weißkleidung sind personenbezogen ausgeführt).
  • Zur Hygieneoptimierung erfolgte der Anschluss der Garderobenspinde an eine aktive Durchlüftung mit regelbarer Luftmenge, alle Garderobenspinde wurden dafür mit einer Regeleinheit versehen.
  • Die speziell für den Kunden konstruierten Garderobenspinde verfügen außerdem über einen gesonderten Ablagebereich für Schuhe, der mit einer herausnehmbaren und leicht reinigbaren Tropfwassersschale versehen ist.
  • In den Garderobenspinden mit 300 mm Breite befindet sich zusätzlich eine bewegliche Trennwand aus hygienischem PE für eine interne Spindtrennung sowie 6 diebstahlgesicherte Garderobenbügel je Kleiderspind.
  • Die Positionierung der Garderobenspinde erfolgte platzeffektiv auf einem Sockel, der gleichzeitig als Sitzfläche dient.
  • Als hygienischer Abschluss aller Spinde und Schränke dienen maßgenaue individuell gefertigte Decken- und Seitenblenden. Diese verhindern u.a. eine eventuelle unhygienische Nutzung als Ablagefläche.
  • Alle Spinde erhielten individuell gestaltete und produzierte Labels und Edelstahlnummernschilder mit dem Logo des Kunden.
  • Die Wäscheausgabefächer sind mit einem Maß von 370 x 600 x 290 mm großzügig gehalten und so angeordnet, dass sie zentral und zeitsparend von hinten über einen gesonderte Raum bestückt werden können.
  • Um eine einfache Prüfung der Brotzeitfächer in den Pausenräumen auf Hygiene hin zu ermöglichen, wurden diese mit blau getönten Plexiglastüren ausgestattet, die zusätzlich den Raum optisch gestalten.

Bei Fragen zu diesem Projekt beraten wir Sie gern telefonisch unter +49 [0]731 98 59 0-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

22.06.2017
SAILER

Friedrich Sailer GmbH
Memminger Straße 55
89231 Neu-Ulm
Deutschland

www.friedrich-sailer.de
info@friedrich-sailer.de
+49 [0] 731 98 59 0-0